Kontakt | Verbindung | Site Map             TR | EN | DE | FR
CAD/CAM Zirkon

Zirkon erleichtert und ermöglicht die Produktion von ästhetisch hochwertigem Zahnersatz, der sich zusätzlich durch Passgenauigkeit, Festigkeit und Widerstandskraft auszeichnet. Es ist wärmebeständig und  lichtdurchlässig. 

 

Zirkon ist das älteste und am häufigsten vorkommende Mineral in der Erdkruste. Aus diesem Element wird der Hochleistungswerkstoff Zirkoniumdioxid gewonnen, der schon seit mehr als 20 Jahren in verschieden Bereichen, wie auch in der Zahntechnik eingesetzt wird. Von den heute verfügbaren, dentalkeramischen Werkstoffen ist Zirkon mit seinem exzellenten gesundheitsverträglichen Eigenschaften unumstritten der Werkstoff mit den besten Eigenschaften für den modernen Zahnersatz.

Die Unterschiede von Keramikverblendungen mit Zirkongerüsten, die in der Zahnvorbereitungs- und Abdruckphase identisch mit  klassischen Keramikarbeiten sind, zeigen sich im Laborverfahren. Zirkonarbeiten können nur mit computergestützten Geräten produziert werden, die mit CAD/CAM-Technologie ausgestattet sind.

In der Regel können in diesem System, bestehend aus der Scaneinheit (CAD), Abrasionseinheit und Sinterofen, Gerüste aus Zirkonblöcken aber auch aus Titan oder Glaskeramikblöcken hergestellt werden.

In diesem Verfahren werden die Zahnabdrücke der Patienten durch computergesteuerte optische Laser (3D Scanner) gescannt. Die mit Hilfe von einer Kamera aufgenommenen Daten werden in den Rechner geladen. Dann werden die Entwürfe dreidimensional (CAD) modelliert und zur Produktion (CAM) weitergeleitet. Zirkonblöcke (Rohlinge) werden vom Computer, dank des CAD/CAM Systeme vollautomatisch gefräst und in Form gebracht. Restaurationen, die mit einem Volumen von über 25% gefräst werden, gehen im Sinterofen bei ungefähr 1500°C in ihre ursprüngliche Form zurück. Dabei erhält das Zirkonium maximale Stabilität, was einen Biegefestigkeitswert von über 1400 MPa und eine Vickers Härte von 1250 ausmacht.

Durch die Anwendung dieses Hi-Tech Produkts können nunmehr stabile, ästhetische, qualitativ hochwertige und metallfreie Restaurationen erfolgreich produziert werden.

 

Vorteile von Zirkongerüsten: 


- Dank der Lichtdurchlässigkeit kann der natürliche Zahnaufbau nachgebildet werden.
- Im Vergleich zu Keramikarbeiten mit Metallgerüsten ist eine viel bessere Zahnfleischanpassung vorhanden. Keine Gingivaverfärbung im Zahnfleischsaum
- Antiallergisch und hautfreundlich

- Keine Kalt-Warmempfindlichkeit aufgrund hervorragender Wärmeisolation
- Dank des Biegefestigkeitswertes von über 1400 MPa auch im Seitenzahnbereich anwendbar.
- Verursacht im Mund keine Änderungen im Geschmacksempfinden, keine Zahnfleischprobleme und keinen Mundgeruch.


Ein schönes Lächeln macht den Unterschied…